Suche
Suche Menü

Faustregel? Vertrauen!

Diese Woche trainierte bei uns auch eine Schülergruppe von der Grundschule Mühlenteich. Während des Trainings hatten sie eine Gelegenheit, Diabolos, Rhönrad, Trapez und Flower Sticks auszuprobieren. Wie gefiel es ihnen? Die Schülerinnen, mit denen wir uns kurz unterhielten, waren miteinander einig: Das macht sehr viel Spaß!

In der ersten Stunde probierten die 10-jährigen angehenden Artisten Trapez und Rhönrad aus. Was war am schwierigsten?

Man muss Vertrauen zu anderen Kindern und auch zu den Trainern haben. Manchmal hat man Angst, dass man hinfällt, besonders beim Trapez. Unter dem Trapez gibt es aber Matten. Sowohl beim Trapez, als auch beim Rhönrad muss man sich gut festhalten.

Und was war für sie einfach?

Für mich ist es Trapez, besonders, wenn man auf dem Trapez eine Rolle macht, sagt Nara.

Welche Eigenschaften muss man haben, um im Zirkus erfolgreich zu sein?

Man muss mutig sein! Und nicht so schüchtern! Vertrauen zu den anderen ist auch wichtig. Man soll auch körperlich fit sein, damit man Muskeln z.B. beim Trapez richtig spannen kann, also Körperspannung ist von Bedeutung. Außerdem muss man viel proben.